Psychotherapie in Oberpullendorf, Burgenland

Zum Inhalt

Zur Navigation

Elisabeth Reiner – Ihre Psychotherapeutin in Oberpullendorf

Behandlung von Psychotherapeutin

Als Psychotherapie bezeichnet man ein wissenschaftlich fundiertes Heilverfahren, das Körper und Seele als Einheit begreift und Krankheiten, Leidens- oder Angstzustände als Ursache oder Ausdruck eines seelischen Ungleichgewichts. Als Therapeutin bediene ich mich beim Aufspüren und Behandeln der Störungen unterschiedlicher Methoden, denen entweder ein tiefenpsychologisch-psychodynamischer, ein humanistischer, systemischer oder verhaltenstherapeutischer Ansatz zugrunde liegt. In Österreich sind derzeit 22 psychotherapeutische Methoden zugelassen.

Psychotherapeuten bauen eine heilsame Vertrauensbeziehung zu Ihren Patienten auf und machen sich diese in der Behandlung zunutze. Gemeinsam mit ihren Patienten spüren sie die Ursache für deren Leiden auf und erarbeiten einen Behandlungsplan mit Lösungen, die Veränderungsprozesse in Gang setzen. Sie unterliegen einer gesetzlich verankerten Verschwiegenheitspflicht.


Wann benötige ich einen Psychotherapeuten?

Wie bei den meisten seelischen Problemen gibt es kein präzises Symptom, das uns verrät, ab wann eine Psychotherapie begonnen werden sollte. Wenn Sie jedoch unter chronischen Schmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Herzrhythmusstörungen ohne körperliche Ursache leiden, wenn Sie nur noch mit Beruhigungs- und Schlafmitteln Ruhe finden, wenn Sie ohne ersichtlichen Grund Angst und Herzrasen bekommen,  an verschiedenen Ängsten (z.B. Prüfungsangst, Sozialphobie etc.) leiden, wenn Sie Schuld- und Schamgefühle, Hass- oder Unzulänglichkeitsgefühle plagen, Sie sich verfolgt fühlen, lust- oder antriebslos, traurig und niedergeschlagen, erschöpft oder ständig überfordert sind, sich in einer belastenden Umbruchsituation befinden, an Selbstmord denken oder in einer belastenden Beziehung stecken, sollten Sie auf jeden Fall über eine Psychotherapie nachdenken. Weitere Problemfelder können sein: Alkohol- oder Drogensucht, Heißhungerattacken, Liebes-, Sex- oder Spielsucht, innere Zwänge, Entscheidungsängste oder sexuelle Schwierigkeiten.

Wichtige Voraussetzung für eine Psychotherapie ist jedoch immer der Wunsch nach Veränderung und die grundsätzliche Bereitschaft, sich mit Ihren Gefühlen und Ihrem Erleben zu beschäftigen.

Ablauf der Psychotherapie

In einem ersten Schritt geht es darum, den richtigen Psychotherapeuten zu finden. Da die Beziehung zwischen Patient und Therapeut für den Behandlungserfolg von zentraler Bedeutung ist, dient das folgende Erstgespräch dem gegenseitigen Kennenlernen, Abstecken der Rahmenbedingungen und Klären der Beweggründe für die Therapie. Auch Honorare etc. werden vereinbart. Danach beginnt die Therapie. Da es in der Psychotherapie vor allem darum geht, sich auf Veränderungsprozesse einzulassen, sollten niemals zwei Therapeuten gleichzeitig aufgesucht werden. In welchem Abstand die Sitzungen vereinbart werden müssen und wie rasch sich Erfolge zeigen, hängt von Patient und Problemstellung ab. Eine Psychotherapie ist jeweils dann zu Ende, wenn das Behandlungsziel erreicht wurde bzw. weitere Ziele nicht erreicht werden können. Nähere Informationen dazu gebe ich Ihnen gerne in meiner Praxis in Oberpullendorf.